Über Merhaba

Drucken

Merhaba ist ein Koblenzer Verein zur Förderung der deutsch-türkischen Begegnung und des interkulturellen Dialogs. Als Anlaufstelle, Lernort und Treffpunkt für Kinder, Jugendliche, Frauen und Familien mit oder ohne Migrationshintergrund macht sich der Verein seit seiner Gründung im Jahre 1982 um erfolgreiche Integrationsarbeit verdient. Die Begegnungsstätte von Merhaba befindet sich im vierten Stock des Altbaus der Willi-Graf-Schule im Koblenzer Stadtteil Neuendorf in der Handwerkerstraße 12-14.

Die Angebote des Vereins sind vielfältig. Es werden Integrationshilfen, eine Hausaufgabenbe-treuung, Ferienprogramme, Theaterbesuche, Kontakte zu Berufsberatungen und Deutschkurse angeboten. Merhaba beteiligt sich außerdem regelmäßig an den Interkulturellen Wochen. Weitere Veranstaltungen des Vereins sind kulturelle Feste und Informations- und Filmabende, mithilfe derer die türkische Kultur den nichttürkischen Bürgerinnen und Bürgern näher gebracht wird. So leistet Merhaba einen Beitrag zum Abbau von Vorurteilen gegenüber Mitmenschen anderer Herkunft.

Die Hausaufgabenbetreuung findet montags bis donnerstags von 14 bis 17 Uhr statt und wird pro Tag von ca. 50 Kindern und Jugendlichen besucht. Sie trägt seit vielen Jahren dazu bei, dass Kinder und Jugendliche in ihrem Schul- und zukünftigen Berufsleben ihre Ziele erreichen.

Merhaba finanziert sich durch die Unterstützung ehrenamtlicher Helfer, die Monatsbeiträge der Mitglieder, Spenden und Fördergelder der Stadt Koblenz. Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) hat die Schirmherrschaft übernommen.

Die Arbeit von Merhaba wurde bereits durch zahlreiche Auszeichnungen gewürdigt. So erhielt Frau Fatma Altintok, Ehrenvorsitzende des Vereins, das Bundesverdienstkreuz. Darüber hinaus verlieh der Ausländerbeirat der Stadt Koblenz dem Verein im Jahre 2002 einen Preis „in Anerkennung der hervorragenden und engagierten Integrationsarbeit, die Merhaba und seine Mitglieder bereits 20 Jahre besonders im Bereich der Schülerhilfe, Sprachförderung und Orientierungshilfe für Migranten türkischer Herkunft geleistet hat.“ Die vier Vorstandsmitglieder Frau Ingeborg Borst, Frau Mechthild Linz-Mudle, Frau Anna Real und Frau Beyhan Güler erhielten im selben Jahr die Landesverdienstmedaille für ehrenamtliche Arbeit in Rheinland-Pfalz.

Design by Joomla 1.6 templates